Hanne & Ella

6. Februar 2010

The same procedure as last year?

Filed under: Baby, erlebt, pictures — allomorph @ 21:02

Heute war ein guter Tag.

Wie schon im letzten Jahr war Hanne zu Lucas Geburtstag eingeladen. Im Gegensatz zu damals bin ich heute nicht schwanger (= ich kann so viel Koffein in mich eintrichtern, wie ich nur will und keinen kümmert’s!), sondern mit 2 statt 1 Kind am Start. Geblieben ist Lucas Faszination für Wikinger und Piraten – es gab einen Wikingerkuchen mit Gummibärchenbesatzung und die kleinen Schokoklumpen auf den Muffins waren natürlich Kanonenkugeln.

Dieses Mal hat Luca im Kiga gefeiert, daher war ihm auch eine größere Anzahl an Gästen erlaubt ;-) Die Räume sind einfach kindgerechter und vor allem größer als in den durchschnittlichen Münsteraner Kreuzviertelwohnungen. Darüber hinaus kennen sich alle aus, alle gehen alleine auf’s Klo, für alle ist es eine vertraute Umgebung. Dableiben musste ich trotzdem. Hanne spricht das ganz offen an: „Alleine trau ich mich nicht“. Na gut, Ella im Schlepptau und von 11-14h an einem ohnehin diesig-nebeligen Tag war das locker möglich.

(da unten rechts, diese kleine Tasse war meine! Pah! Ist es da ein Wunder, dass ich alle paar Minuten nach der Kaffeekanne griff? Nein, sage ich, nein!)

Der schicke junge Mann oben rechts im Bild, Jan, hat Hanne übrigens gestern einen Liebesbrief „geschrieben“. Da ich ihn mir nicht angucken durfte (und seine Mutter ebenfalls nicht), kann ich nur berichten, dass er hellblau und ungefähr briefmarkengroß ist. Hanne sagt nonchalant: „Da steht drauf, dass Jan mich lieb hat„. Thema abgeschlossen. Jan hat seiner Mutter immerhin erzählt, dass Hanne „hübsch und lieb ist, aber leider nicht gerne Piraten spielt„. Irgendwas is‘ ja immer ;-)

Hanne hatte mich auf dem Weg gefragt, ob Leni auch eingeladen sei. Das ist so typisch für sie, wahrscheinlich hat sie lange darüber nachgedacht, wie Leni und sie sich wohl wiedersehen, nach dem gestrigen Debakel. Als wir ankamen, liefen uns Leni und Ida schon entgegen und ich hätte Ida küssen können: „Leni, da kommt Deine Freundin!“ Und alles war gut.

Trotz des Trubels, der vielen Kinder, des Lärms, der verschiedenen Arme, die sich ihrer annahmen und sie durchreichten, hat Ella ihre übliche halbe Stunde geschlafen. Ich muss aber gestehen, dass sie auf dem Heimweg nochmal richtig fest einschlief, und das für rekordverdächtige 1.5 Stunden!

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Und wieder bestätigt sich mein Lebensmotto: Alles wird gut. ;o)
    Fühlt Euch umarmt und gedrückt und genießt den Sonntag!

    Kommentar von Tinka — 7. Februar 2010 @ 13:42

  2. Danke, dir auch! :)

    Kommentar von allomorph — 7. Februar 2010 @ 15:15


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: