Hanne & Ella

19. November 2009

Donnerstag, und unser Rhythmus

Filed under: Baby, erlebt, pictures — allomorph @ 21:20

Wenn man Hanne vom Kiga abholt, nimmt man ja gerne schonmal 1-3 andere Kinder mit heim. Heute war Paula W. an der Reihe.

Die beiden spielen immer alleine miteinander – Tür zu, Eltern unerwünscht, ausser man reicht nach vorherigem Anklopfen etwas zu Essen rein.

Ella schenkt freigiebig zahnlose Lächeln her, für ein richtiges, langen Giggeln muss man sich allerdings etwas mehr ins Zeug legen. Sie hat immer noch blaue Augen und ist anscheinend fest davon überzeugt, dass sie eines Tages die ganze Faust in den Mund bekommt, wenn sie nur lange genug herumprobiert.

In den vergangenen Tagen habe ich viel über Rhythmus nachgedacht. Ich bin kein uneingeschränkter Anhänger der Waldorf-Pädagogik, aber ich verstehe den Halt, den Kinder durch immer wieder wiederkehrende Rituale und Abläufe bekommen. Unser Tagesrhythmus, den einzuhalten mir momentan ziemlich leicht fällt und der sich ganz natürlich ergibt, weil sich bei so kleinen Kindern wie Ella ohnehin fast alles nach Schlaf- und Essenszeiten ausrichtet, sieht folgendermaßen aus:

  • 7h30-8h, Ella wacht auf und hat Hunger. Sie schläft in ihrem Kinderbettchen neben mir, unsere Matratzen sind genau auf einer Höhe und wir können uns durch die Stäbe angucken und Händchen halten. In dem Bett haben vor ihr Hanne, Christoph und Christophs Vater geschlafen. Ich hoffe, dass eines Tages auch meine Enkel darin schlafen werden (whoa! Enkel!) Entweder kommt Ella noch zu uns ins Bett zum Kuscheln oder die Flasche wird gleich fertig gemacht.
  • Hanne hört Ella und kommt rüber ins Elternschlafzimmer, in der Regel mit Schäfchen unter dem Arm. Sie schlüpft in die Mitte und wir bleiben alle im Bett, bis Ella fertig gefrühstückt hat.
  • Derjenige, der Hanne in den Kiga bringt, steht mit ihr auf. Sie frühstückt auch erst da und nicht zu Hause.
  • Derjenige, der bei Ella bleibt (es sei denn, auch sie bringt Hanne in den Kiga), steht mit Ella auf.
  • Hanne ist von 9-15h im Kindergarten, in der Zwischenzeit schläft Ella zwischen 10 und 11, trinkt eine Flasche, ist ein bisschen wach, schläft bis 14h, trinkt eine Flasche, und wir holen gemeinsam Hanne ab.
  • Der Nachmittag wird durch das bestimmt, was Hanne gerne machen möchte. Entweder hat sie sich verabredet und bringt Freunde mit oder wir unternehmen gemeinsam irgendwas – Stadt, Spielplatz, Vorlesen, Aufräume-Tag, Wäsche-Tag, Einkaufen, Tanzen, Malen, Staubsaugen…
  • Ella ist wach bis 17, 18h und bekommt die nächste Flasche, danach gibt es Abendbrot für uns 3.
  • Nach dem Sandmännchen geht Hanne ins Bett. Christoph und ich wechseln uns beim Insbettbringen ab. Nach dem Vorlesen „liest“ Hanne selbst – entweder tatsächlich eine Geschichte, die sie vom Vorlesen schon kennt oder sie denkt sich selber eine aus. Ganz oft verarbeitet sie in ihren Geschichten auch Dinge, die sie den Tag über beschäftigt haben – Streit im Kindergarten, tolle Ereignisse, Vorhaben, Ängste, Pläne, Abenteuer.
  • Wenn Hanne fertig ist, ruft sie. Sie wird eingemuckelt, das Licht geht aus und sie schläft ein. 11-12 Stunden pro Nacht sind zur Zeit für sie normal, und die braucht sie auch.
  • Ella bekommt ihre letzte Flasche zwischen halb 9 und halb 10 und geht danach ins Bett. Meistens schläft sie zufrieden ein.

Natürlich gibt es immer Ausnahmen und kleine Variationen, aber im großen und ganzen ist das der Rhythmus, dem wir zur Zeit folgen, und er tut uns gut.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: